Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

cp

Blumen zum internationalen Frauentag am 8. März

Anlässlich des internationalen ­Frauentages werden Mitglieder der Zossener LINKEN am Vormittag des 8. März in Zossen am Bahnhof sowie in der Stadt Passantinnen mit Blumen zu ihrem Ehrentag gratulieren. Zum 100. Mal jährt sich in diesem Jahr die Einführung des Frauenwahlrechts. Dieses fundamentale Recht auf Mitbestimmung musste hart erkämpft werden. Gleiche Rechte und Selbstbestimmung sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern Ergebnis vieler politischer Kämpfe.

 Anlässlich des internationalen ­Frauentages werden Mitglieder der Zossener LINKEN am Vormittag des 8. März in Zossen am Bahnhof sowie in der Stadt Passantinnen mit Blumen zu ihrem Ehrentag gratulieren.

Auch wenn der erste Internationale Frauentag schon über 100 Jahre zurückliegt, hat sich an seinem Anliegen nichts geändert: Aufmerksam machen auf andauernde Ungleichbehandlung von Frauen und der Protest dagegen – weltweit! Denn von wirklicher sozialer Gleichheit zwischen den Geschlechtern kann noch immer keine Rede sein.

Zum 100. Mal jährt sich in diesem Jahr die Einführung des Frauenwahlrechts. Dieses fundamentale Recht auf Mitbestimmung musste hart erkämpft werden. Gleiche Rechte und Selbstbestimmung sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern Ergebnis vieler politischer Kämpfe.

Und es bleibt viel zu tun: Frauen werden für ihre Arbeit geringer bezahlt als Männer, im Durchschnitt mehr als 20 Prozent. Wir wollen gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit und eine gerechtere Entlohnung für frauenspezifische Berufe! Wo vor allem Frauen arbeiten, da sind die Arbeitsbedingungen schlecht und die Löhne niedrig. Das zeigt sich zum Beispiel in der Pflege. Über 85 Prozent aller Pflegekräfte sind weiblich. Die Beschäftigten in den Krankenhäusern und in der Altenpflege können ihren Beruf oft nicht so ausüben, wie sie es gern möchten. Der Personalmangel in der Pflege gefährdet zudem das Wohl der Patientinnen und Patienten. Als LINKE streiten wir deshalb auch am Frauentag für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal in der Alten- und Krankenhauspflege.

Es reicht nicht, einmal im Jahr daran zu erinnern, dass Frauen in dieser Gesellschaft mit den Männern gleichgestellt sein sollten. Gleichstellung muss umgesetzt werden. Deshalb sagen wir: Jeder Tag muss ein Frauentag sein!