22. Februar 2018 rr

Zossener Gespräche

Die Grundeinkommensdebatte in Deutschland begann in den Anfängen der 1980er Jahre. Durch die im Oktober 2003 von der rot-grünen Regierungskoalition beschlossene Agenda 2010 drang die Forderung nach einem Grundeinkommen immer stärker aus den sozialwissenschaftlichen und politischen Fachkreisen in die Öffentlichkeit.


Wie ist der aktuelle Stand der Grundeinkommensdebatte?

Welches der vielen Grundeinkommensmodelle garantiert eine echte gesell schaftliche Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben ohne den Zwang zur Lohnarbeit und was kann sich für jeden Einzelnen verändern?

Diese und auch Ihre Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Veranstalter: Basisorganisation DIELINKE. Zossen